20 traumhafte Hochzeitskleider

Hochzeitskleid Nummer 1

Brautkleid mit einem eng anliegenden, körperbetonenden Oberteil mit Schnür-Optik im Rücken und einem besonders üppigen Rock. (#1)

Brautkleid mit einem eng anliegenden, körperbetonenden Oberteil mit Schnür-Optik im Rücken und einem besonders üppigen Rock. (#1)

Dieses zauberhafte Brautkleid besticht mit einem eng anliegenden, körperbetonenden Oberteil mit Schnür-Optik im Rücken und einem besonders üppigen Rock. Vorne wird es von durchbrochener Spitze geziert und formt ein hübsches Dekolleté. Mit den feinen Trägern wirkt es oben sehr zart, darunter fällt der Rock aus Chiffon mit vielen großzügig geformten Rüschen extrem weit bis auf den Boden, wo er wie eine königliche Hochzeitsschleppe wirkt. Solche Hochzeitskleider lassen dich als Braut wie eine Prinzessin aussehen. Der romantische Duchesse Stil zieht alle Blicke bei der Hochzeit auf sich: Die Hochzeitskleider aus dieser märchenhaften Kollektion begeistern vor allem die Fans von Tüll und extravaganten, aufwändigen Kleidern. Viel Schmuck würde fast ablenken, deshalb solltest du nur wenige aber prunkvolle Schmuckstücke dazu tragen.

Hochzeitskleid Nummer 2

Schlichte Brautmode ganz grandios: Etuikleid oder Cocktailkleid in cremweiß. (#2()

Schlichte Brautmode ganz grandios: Etuikleid oder Cocktailkleid in cremweiß. (#2()

Du ziehst relativ schlichte Brautmode vor, die trotzdem grandios aussieht? Vielleicht kommt dann ein Etui oder Cocktailkleid infrage. Hier ist auch oft der Preis etwas günstiger. Dieses geschmackvolle Brautkleid in Cremeweiß wirkt duftig und so leicht wie eine Wolke. Der ausgestellte Rock lässt eventuelle Pölsterchen verschwinden und setzt an der schmalen Taille an. Vorne sorgt eine V-Naht dafür, dass die Figur der Braut noch etwas schlanker aussieht. Wenn du feminine Hochzeitskleider magst, die am Oberkörper eng anliegen, wirst du von dem Ausschnitt in Herzform begeistert sein. Ärmellose Hochzeitskleider wie dieses wirken romantisch und zugleich weiblich; gleichzeitig erinnert der Stil an ein klassisches Ballkleid. Der Stoff sieht nicht nur zart aus, er fühlt sich auch so an. In einer eleganten Linie fällt er bis zum Boden. Etwas mehr Stand bekommt der Rock solcher Brautkleider, wenn darunter ein Petticoat getragen wird. Eine Perlenkette und dezenter Haarschmuck runden das Gesamtbild perfekt ab.

Hochzeitskleid Nummer 3

Hochzeitskleid mit weitem Rock aus Chiffon mit eng sitzender Korsage und reichen Stickereien. (#3)

Hochzeitskleid mit weitem Rock aus Chiffon mit eng sitzender Korsage und reichen Stickereien. (#3)

Für Bräute, die auf Hochzeitskleider mit viel Stickerei stehen, ist dieses Brautkleid ein Traum, der wahr werden kann. Der luxuriöse Stil des Hochzeitskleids kombiniert den weiten Rock aus duftigem Chiffon mit einer eng sitzenden Korsage. Die Stickerei geht von der Front zu den breiten Schulterträgern des Kleides über. Besonders elegant ist die angedeutete Herzform des Ausschnitts. Auch der bestickte Bereich zieht sich in der Mitte wie ein Pfeil nach unten. Dadurch wirkt die Taille der Braut optisch schlanker. Der Rock setzt bauschig an und lässt eventuelle Hüftpolster auf elegante Weise verschwinden. Unten fällt er weit auf den Boden und hat gewissermaßen eine integrierte Schleppe, die weich hinterhergezogen wird. Für den besonderen Glanz sorgen die eingearbeiteten Perlen am Oberteil und den Schulterträgern. Mit Perlenschmuck oder glitzernden Brillanten verwandelt sich die Braut in eine Königin. Besonders edel wirken solche Brautkleider, wenn die Braut eine Hochsteckfrisur dazu trägt.

Hochzeitskleid Nummer 4

Hochzeitskleider im Mermaid Stil: Eine schmale Silhouette verwandelt die Braut in eine Meerjungfrau. (#4)

Hochzeitskleider im Mermaid Stil: Eine schmale Silhouette verwandelt die Braut in eine Meerjungfrau. (#4)

Für feminine und mutige Frauen bieten sich Hochzeitskleider im Mermaid Stil an. Durch die schmale Silhouette verwandelt sich die Braut gewissermaßen in eine Meerjungfrau. Dieses elegante Hochzeitskleid im schulterfreien Schnitt geht in einer Linie direkt an der Silhouette der Frau entlang und modelliert auf diese Weise die Kurven. Erst in Kniehöhe weitet sich der Rock und fällt in einer Schleppe, die dem Schwanz der Meerjungfrau ähnelt, zu Boden. Das Oberteil dieses Hochzeitskleids ist hübsch bestickt und wirkt dadurch entsprechend romantisch. Durch die interessante Schnittführung kommt auch ein gewisser Sex-Appeal hinzu. Ein wenig nostalgisch und trotzdem sehr modern, wenn du diesen Stil liebst, dann kannst du in einer solchen Kollektion deinen Favoriten bei den Hochzeitskleidern finden. Als Schmuck eignen sich vor allem Perlen, die natürlich perfekt zur Meerjungfrau passen.

Hochzeitskleid Nummer 5

Schlanke Frauen mit opulentem Stil. Das ideale Kleid für die Hochzeit in zarten Farben, changierend zwischen Weiß und Creme. Der Schnitt? Mermaid Kleider and the like... (#5)

Schlanke Frauen mit opulentem Stil. Das ideale Kleid für die Hochzeit in zarten Farben, changierend zwischen Weiß und Creme. Der Schnitt? Mermaid Kleider and the like… (#5)

Für schlanke Frauen, die es opulent mögen, ist dieses Modell das ideale Kleid für die Hochzeit. Die zarten Farben changieren zwischen Weiß und Creme. Der Schnitt erinnert an die Mermaid Kleider, allerdings wird der Rock schon oberhalb der Knie weiter. Hinten wird er von großen, dekorativen Blüten besetzt, unter denen das weiche Organza wie eine Art Wasserfall hervorkommt und sanft auf den Boden fällt. Um den Po herum schimmert der Stoff glatt und glänzend wie Satin. Das Oberteil ist abgesetzt und fällt durch eine aufwändige Bestickung ins Auge. Auch an den dünnen Trägern setzt sich ein wenig Stickerei fort. Mit dem Mix aus verschiedenen stilistischen Elementen präsentiert sich dieses Hochzeitskleid sehr selbstbewusst und ist auf jeden Fall seinen Preis wert. Anstelle eines Schleiers passt zu diesem Stück eher feiner Haarschmuck oder ein kleines Diadem. Ein Bolero oder eine Stola würde das hübsche Oberteil verdecken, deshalb empfiehlt es sich, Hochzeitskleider in diesem Look solo zu tragen.

Hochzeitskleid Nummer 6

Eine Braut mit zierlicher Figur wird schmal geschnittene Hochzeitskleider mögen. (#6)

Eine Braut mit zierlicher Figur wird schmal geschnittene Hochzeitskleider mögen. (#6)

Für eine Braut mit zierlicher Figur sind schmal geschnittene Hochzeitskleider eine schöne Wahl. Teilweise kommt dann auch der Etui Schnitt infrage. Mit oder ohne Ärmel, bodenlang oder etwas kürzer, im Allgemeinen sorgt eine durchgängige Linie für eine optische Streckung. Das ist bei diesem Brautkleid gut zu erkennen. Mit der schlanken Schnittführung passt es sich perfekt an die Figur an, allerdings darfst du für ein solches Kleid auch keine Pölsterchen haben. Erst in Kniehöhe beginnt sich der Rock zu weiten und ähnelt darin der typischen Silhouette einer Meerjungfrau. Auch der Godet-Stil ist in dem Schnitt zu erkennen. Das weiße Kleid ist komplett mit durchbrochener Spitze überzogen, die am Dekolleté die Haut durchschimmern lässt. Den Abschluss bilden die leicht überzogenen Schultern. Zur Betonung der Taille hat dieses Modell einen breiten, weißen Gürtel aus Satin. Anders als viele andere Hochzeitskleider fällt es nicht ganz bis zum Boden, sondern der festere Stoff endet knapp darüber. Hier ist auch die feine Spitzenkante gut zu erkennen.

Hochzeitskleid Nummer 7

Mit Tüll und Organza wirkt dieses schulterfreie Modell in der Sommerzeit sehr elfenhaft. (#7)

Mit Tüll und Organza wirkt dieses schulterfreie Modell in der Sommerzeit sehr elfenhaft. (#7)

Hochzeitskleider für Verliebte wirken mit Tüll und Organza sehr elfenhaft und passen vor allem in die Sommerzeit. Das ist auch bei diesem schulterfreien Modell der Fall. Hinter der Braut schleift der Rock mit seiner langen Schleppe auf dem Boden: Ein weiterer Grund, warum die Sommermonate für diese Hochzeitskleider so beliebt sind. Besonders schön bei diesem Kleid ist das eng geschnittene Oberteil, das die schmale Taille zeigt und auch die feminine Rundung der Hüfte. Erst am Beinansatz beginnt der Rock des attraktiven Hochzeitskleides und fällt wie eine weiche Wolke im Bogen nach unten. Schmeichelnd und kokett, romantisch und jugendlich zugleich ist das Brautkleid eine besondere Art der Verführung. Als Styling bietet sich eine Hochsteckfrisur an, doch zu schulterfreien Hochzeitskleidern passt auch eine gebändigte Lockenpracht, die bis auf den Rücken fällt. Mit Schleier wirkt das Modell klassisch. Ohne Schleier und mit schönem Halsschmuck und Ohrringen sieht es ebenfalls sehr edel aus.

Hochzeitskleid Nummer 8

Das enge Oberteil dieses Hochzeitkleids mit tiefem Ausschnitt, bauschigem Rock und glitzernden Details im Prinzessinnenstil. (#8)

Das enge Oberteil dieses Hochzeitkleids mit tiefem Ausschnitt, bauschigem Rock und glitzernden Details im Prinzessinnenstil. (#8)

Das enge Oberteil mit tiefem Ausschnitt, der bauschige Rock und die glitzernden Details machen dieses Kleid zu einem der Favoriten bei den Hochzeitskleidern. Der Look einer Prinzessin ist auch als Duchesse bekannt. Für den opulenten und zugleich leichten Rock wurden große Mengen von Chiffon verwendet. Diese sorgen beim Diner für einen glanzvollen Look und machen beim Tanz eine Ballerina aus der Braut. Natürlich lohnt sich auch ein Blick auf das Oberteil. Von dem Ausschnitt aus führen die Träger schräg zur Seite. Oben auf den Schultern sind sie mit glitzernden Elementen verziert. Diese funkelnden Details sind außerdem an der Front zu finden, dort, wo das Oberteil in den Rock übergeht. Der Kontrast zwischen der eng sitzenden Korsage und dem weiten Rock ist auch bei anderen Hochzeitskleidern aus der Kollektion zu sehen und sorgt für eine jugendliche Frische.

Hochzeitskleid Nummer 9

Hochzeitskleider im Meerjungfrauen-Stil. Romantisch und feminin. (#9)

Hochzeitskleider im Meerjungfrauen-Stil. Romantisch und feminin. (#9)

Wenn schon Meerjungfrau, dann auch richtig, haben sich die Designer bei dieser Kollektion gedacht. Hochzeitskleider wie dieses führen den Stil konsequent fort. Romantisch und feminin zugleich legt sich das Hochzeitskleid wie eine zweite Haut um den Körper. Der tief ausgeschnittene Rücken wirkt dabei sehr verführerisch. Viel Spitze betont die Linien des Hochzeitskleids, das im unteren Bereich in einer Welle aus Chiffon endet. Auch hier wird der Rock noch von interessanten Spitzendetails verschönert. Der Preis für solche Hochzeitskleider ist auf jeden Fall berechtigt, das erkennst du gleich auf den ersten Blick. Dieses Modell lässt sich beispielsweise mit einem kleinen Schleier ergänzen, oder du trägst dein langes Haar offen und lässt es in weichen Wellen auf die Schultern fallen. Ähnliche Hochzeitskleider gibt es übrigens auch mit Ärmeln, falls du nicht im Sommer heiratest, sondern in der kalten Jahreszeit.

Hochzeitskleid Nummer 10

Ein attraktives Brautkleid im schmalen Schnitt. (#10)

Ein attraktives Brautkleid im schmalen Schnitt. (#10)

Hochzeitskleider in einer klaren Linienführung sind auch für kleinere Frauen geeignet. Sie strecken die Figur und wirken dabei sehr elegant. Das gilt auch für dieses attraktive Brautkleid im relativ schmalen Schnitt. Es wirkt wie ein luftiger Sommerwind und kann sogar als Ballkleid getragen werden. Der luftige Rock aus Chiffon reicht bis zum Boden und umspielt den Körper schmeichelnd. Das Oberteil ist auf Figur geschnitten, doch am Übergang zum Rock gibt es nicht den typischen Bausch-Effekt, wie er bei so vielen anderen Hochzeitskleidern zu sehen ist. Bei diesem Modell befindet sich der Spitzenbesatz auf der Rückseite des Oberteils, die einen tiefen V-Ausschnitt hat. Dadurch entsteht ein frischer Look, der jung und modern wirkt, ohne dabei zu übertreiben. Eine zusammengefasste oder hochgesteckte Frisur lässt den Blick auf den schönen Rücken frei. Als Schmuck passen Perlenohrringe oder glitzernde Diamanten. Auch der Haarschmuck lässt sich auf dieses faszinierende Kleid abstimmen.

Hochzeitskleid Nummer 11

Sinnlichkeit und Grandezza kombiniert dieses Hochzeitskleid. Viel femininer Charme umgarnt den Bräutigam. Das Oberteil ist auf Figur geschnitten und formt eine wunderschöne Büste, ähnlich einem klassischen Cocktailkleid. (#11)

Sinnlichkeit und Grandezza kombiniert dieses Hochzeitskleid. Viel femininer Charme umgarnt den Bräutigam. Das Oberteil ist auf Figur geschnitten und formt eine wunderschöne Büste, ähnlich einem klassischen Cocktailkleid. (#11)

Sinnlichkeit und sehr viel Grandezza: Hochzeitskleider wie dieses Modell verströmen einen femininen Charme, dem der Bräutigam nicht widerstehen kann. Das Oberteil ist genau auf Figur geschnitten und formt eine wunderschöne Büste, wie bei einem klassischen Cocktailkleid. Der Herz-Ausschnitt fügt sich perfekt in das Gesamtbild ein. Mit den vielen Perlen, die das schulterfreie Oberteil bedecken, scheint die Braut selbst zu funkeln. An der Taille ist der weite Rock aus Tüll angesetzt, der die Trägerin zur Prinzessin macht. In diesem schönen Schnitt präsentieren sich viele Hochzeitskleider, die entsprechend zeitlos sind. Als Accessoires zu den schulterfreien Hochzeitskleidern eignen sich weiße, durchbrochene Handschuhe und ein Schleier, der ebenso wie der Rock aus Tüll besteht. Auch Spitzenmanschetten und wertvolle Schmuckstücke passen hervorragend zu den edlen Kleidern. Bei der Frisur gibt es kaum Einschränkungen, ob du die klassische Hochsteck-Variante bevorzugst, die Haare kurz trägst oder sie zu einer Lockenmähne frisierst. Wenn es um die Ergänzung solcher Brautkleider mit einem Jäckchen geht, bist du mit einem kurzen Bolero oder einer Stola richtig ausgestattet.

Hochzeitskleid Nummer 12

Das Hochzeitskleid aus Tüllund Spitze verwirrt mit einem zauberhaften Dekolleté. Ärmel in Dreiviertellänge aus durchbrochener Spitze. (#12)

Das Hochzeitskleid aus Tüllund Spitze verwirrt mit einem zauberhaften Dekolleté. Ärmel in Dreiviertellänge aus durchbrochener Spitze. (#12)

Ein Traum aus Tüll und Spitze: Hochzeitskleider wie dieses bezaubern alle Frauen. Das raffiniert geschnittene Oberteil wird von feiner Spitzenarbeit geziert. So entsteht ein zauberhaftes Dekolleté. Die Ärmel in Dreiviertellänge bestehen aus durchbrochener Spitze, die Romantik pur verspricht. In Taillenhöhe endet die knapp sitzende Korsage: Hier ist der Rock angesetzt. Solche Hochzeitskleider lassen die Braut auftreten, als wäre sie eine Prinzessin. Deshalb ist dieser Stil auch als Duchesse bekannt. Am unteren Rand des weiten, bodenlangen Rockes wiederholt sich das geschmackvolle Spitzenmuster. Handschuhe benötigt die Braut bei diesem Modell nicht. Doch mit dem passenden Schmuck – zierliche Ringe und lange Ohrhänger – lässt sich der Look perfekt ergänzen. Auch ein kleiner Schleier darf dazu getragen werden, denn mit den weit heruntergezogenen Schultern wirkt die Robe beinahe schulterfrei. Am oberen Dekolleté-Ausschnitt, an den Ärmeln und auch am unteren Rand führt ein feiner, wellenförmiger Spitzensaum entlang: Damit sieht dieses Ballkleid fast wie ein Dornröschenkleid aus.

Hochzeitskleid Nummer 13

Brautkleid im Stil eines glamourösen Ballkleids. (#13)

Brautkleid im Stil eines glamourösen Ballkleids. (#13)

Einige Hochzeitskleider scheinen direkt aus einem Märchenfilm zu kommen. Das gilt auch für dieses Brautkleid im Stil eines glamourösen Ballkleids. Oben sitzt die Korsage dicht am Körper, dann geht sie in den weiten, fließenden Rock über. Dieser ist mehr als bodenlang und legt sich weich um die Beine der Braut. Mit einem Reifrock bekommt der Rock besonders viel Fülle und schwebt förmlich um die Braut herum. Die vielen Lagen Tüll verleihen dem Modell eine faszinierende Aura. Es handelt sich um eine schulterfreie Robe im duftigen Cremeweiß. Sie lässt sich wunderbar mit einem hauchzarten Schleier aus Tüll oder Organza kombinieren. Ersatzweise kann man auch einen schönen Haarschmuck oder ein weißes Haarband dazu tragen. Viel Schmuck ist kaum nötig, denn Hochzeitskleider in dieser Machart brauchen nicht viele Accessoires, um zu wirken. Trotzdem freust du dich als Braut natürlich über edle Ohrhänger und einen einzigartigen Trauring.

Hochzeitskleid Nummer 14

Korsagenkleider als Hochzeitskleider sind Figurschmeichler. Dieses hier hat ein schimmerndes Oberteil aus Satin. (#14)

Korsagenkleider als Hochzeitskleider sind Figurschmeichler. Dieses hier hat ein schimmerndes Oberteil aus Satin. (#14)

Ein bisschen mädchenhaft dabei trotzdem erwachsen und feminin, das sind die typischen Charakterzüge von diesem Korsagenkleid. Hochzeitskleider in diesem beliebten Schnitt sind für jede Altersklasse geeignet und erweisen sich als Figurschmeichler. Das schimmernden Oberteil aus Satin schmiegt sich weich an den Körper an und gibt ihm eine attraktive Linie. Dafür sorgen vor allem die Prinzess-Nähte im Büstenteil. Die in der Mitte tief gezogene Taille betont auf feminine Weise die Silhouette und lässt die Figur ein wenig schlanker wirken. An den Seiten ist der Rock etwas höher angesetzt. So werden etwas breitere Hüften problemlos überspielt. Deshalb sind solche Hochzeitskleider auch bei fülligen Frauen die Favoriten. Im Gegensatz zum Oberteil aus glänzendem Stoff ist der Rock aus vielen Lagen Chiffon gefertigt: So bekommt er viel Weite und wirkt trotzdem angenehm leichtgewichtig. Ein hübscher Brautbeutel, ein Diadem und eine feine Kette runden den eleganten und gleichzeitig frischen Gesamtstil dieses Hochzeitskleid ab.

Hochzeitskleid Nummer 15

Dieses Hochzeitskleid verzaubert mit femininer und glamouröser Linienführung. (#15)

Dieses Hochzeitskleid verzaubert mit femininer und glamouröser Linienführung. (#15)

Du magst es unkompliziert, möchtest aber nicht auf spielerische Akzente verzichten? Sommerliche Romantik geht von diesem Traumkleid für die Hochzeit aus. Mit den seitlich schräg angesetzten Trägern wirken Hochzeitskleider in diesem Schnitt fast so, als wären sie schulterfrei. Das gibt der Braut viel Spielraum beim Kombinieren und bei der Wahl ihrer Hochzeitsfrisur. Der obere Part sitzt eng am Körper, auf Taillenhöhe setzt der Rock an. Durch die zarten Organza-Schichten ist der schmale Unterrock zu sehen. Im Vergleich zu vielen anderen Hochzeitskleidern ist dieses Modell nicht so ausladend, trotzdem verzaubert es mit einer femininen und glamourösen Linienführung. Auf der Rückseite fällt der verlängerte Rock wie eine Hochzeitsschleppe auf den Boden. Damit bietet sich dieses Modell vor allem für einen Hochzeitstermin im Sommer an. Oder du hältst das Schleppenteil mit einer Hand hoch, wenn du über steinigen oder schmutzigen Boden gehst. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Schleppenhalter, die dafür sorgen, dass diese zweckmäßige Methode auch elegant aussieht.

Hochzeitskleid Nummer 16

Der Chiffonrock ähnelt einer Hochzeitsschleppe. Das Brautkleid mag eher einen leichten Spitzenschleier. (#16)

Der Chiffonrock ähnelt einer Hochzeitsschleppe. Das Brautkleid mag eher einen leichten Spitzenschleier. (#16)

Lange, bestickte Ärmel, ein tiefer V-Ausschnitt und viel Spitzenstickerei fallen bei diesem edlen Hochzeitskleid sofort ins Auge. Die Korsage schmiegt sich eng an den Oberkörper, darüber liegt edle Spitze ebenso dicht am Körper. An den Schultern und Armen lässt sie den Blick auf die Haut frei: Das sieht besonders schön aus, wenn die Braut leicht gebräunt ist. Der Kontrast zwischen dem cremeweißen Stoff und der Haut betont die exklusiven Details bei Hochzeitskleidern mit reicher Spitzenware. Die Taillenlinie ist gerade, darunter bauscht sich der Chiffonrock, der aus unzähligen Lagen besteht. Beim Schwingen – also wenn die Braut läuft oder tanzt – blitzt der glänzende Unterrock hervor, der ebenfalls in mehreren Schichten verarbeitet ist. Auf der Rückseite ist der Chiffonrock etwas länger und ähnelt so einer Hochzeitsschleppe. Wenn du zu einem solchen Brautkleid einen Schleier tragen möchtest, solltest du dich für einen leichten, transparenten Stoff entscheiden. Einen passenden Spitzenschleier zu finden, das könnte schwierig werden.

Hochzeitskleid Nummer 17

Mit dem insgesamt relativ schmalen Schnitt erinnert dieses Modell gerade im oberen Bereich wie ein Etuikleid oder Cocktailkleid. (#17)

Mit dem insgesamt relativ schmalen Schnitt erinnert dieses Modell gerade im oberen Bereich wie ein Etuikleid oder Cocktailkleid. (#17)

Dir sind viele andere Hochzeitskleider zu ausladend, denn du bevorzugst feine Spitzenarbeiten und eine schlanke Linienführung? Mit diesem Traumkleid werden deine Wünsche erfüllt. Die Spitzenware bedeckt das gesamte Kleid und ist oberhalb der Büste durchbrochen. Auch an den Schultern lässt dieser Spitzenbesatz den Blick auf die Haut durch. So entsteht eine romantische Optik, die an Märchenprinzessinnen erinnert. Die Träger aus reiner Spitze sind sehr breit und wirken wegen ihrer Transparenz trotzdem fein. Mit den Bändern im Rückenbereich lassen sich Hochzeitskleider in diesem Schnitt auf Figur binden: Am besten lässt du dir dabei von deiner Mutter, Schwester oder Brautjungfer helfen. Das Oberteil geht nahtlos in den Rock über, der sich in einer leicht geschwungenen Linie weitet. Mit dem insgesamt relativ schmalen Schnitt erinnert dieses Modell gerade im oberen Bereich wie ein Etui oder Cocktailkleid, auch wenn diese Variationen meistens nur knielang sind. Bodenlange Hochzeitskleider wie dieses lassen sich schön mit einem Schleier kombinieren: So sehen sie weniger wie ein Ballkleid aus.

Hochzeitskleid Nummer 18

Bräute mit Faible für den Mermaid Schnitt werden dieses Meerjungfrauenkleid lieben. (#18)

Bräute mit Faible für den Mermaid Schnitt werden dieses Meerjungfrauenkleid lieben. (#18)

Es muss nicht immer ein traditionelles Spitzenkleid oder eine Robe aus Satin sein: Für Bräute, die sich für den Mermaid Schnitt begeistern, ist dieses Meerjungfrauenkleid das richtige Modell. Der eng anliegende Schnitt modelliert die Silhouette von der Büste über Taille und Hüfte bis hinunter zu den Oberschenkeln. Erst etwas über den Knien beginnt der weite Rock, der nach hinten zu einem schönen Schleppenteil wird. Die charakteristische Linienführung wirkt sexy und originell. Hochzeitskleider für die Meerjungfrau sind häufig schulterfrei. Als Akzent passt ein kleiner Bolero dazu, der eventuell einen etwas dunkleren Farbton haben kann. Bei diesem Kleid fällt auf, dass der eng anliegende Teil eine zarte Maserung hat und fast samtig wirkt, während sich der untere Rock heller abhebt. Wenn du es natürlich magst, trägst du deine Haare offen: Dadurch verstärkt sich der Mermaid-Stil noch. Auch eine gebändigte Frisur passt jedoch sehr schön zu dem geschmackvollen und individuellen Modell.

Hochzeitskleid Nummer 19

Ein Hochzeitskleid als Spitzenkleid mit Carmen-Ausschnitt und feinem Spitzenbesatz.(#19)

Ein Hochzeitskleid als Spitzenkleid mit Carmen-Ausschnitt und feinem Spitzenbesatz.(#19)

Für Bräute, die auf Hochzeitskleider im traditionellen Look stehen, ist dieses Spitzenkleid einer der Favoriten. Oben verführt der angedeutete Carmen-Ausschnitt mit feinem Spitzenbesatz, der am Saum durchbrochen ist. Auch die taillierte Korsage mit femininer Nahtführung ist mit den Spitzenarbeiten überzogen. Die dreiviertellangen Ärmel bestehen aus durchbrochener Blumenspitze. Die Taille bekommt von einem Band aus Satin einen Extra-Akzent. Hier setzt der weite Rock an, der in einer weichen Linie nach unten fällt. Das leichte Gewicht der Chiffon-Lagen gibt Hochzeitskleidern in dieser Machart viel Schwung. Gerade für den Hochzeitstanz ist das die perfekte Grundlage. Die Spitzenverzierung wiederholt sich unten am Rock und verleiht dem Modell eine besondere Exklusivität. Natürlich darf auch am Brautbeutel der Spitzenbesatz nicht fehlen. Bei Brautkleidern mit so schönen Extras sind kaum noch Accessoires nötig, sodass du beim Schmuck etwas zurückhaltend sein kannst. Hübsche Ohrhänger reichen fast schon aus. Eventuell kommt noch ein Diadem dazu oder ein wenig Haarschmuck mit weißer Spitze.

Hochzeitskleid Nummer 20

Ein wunderschönes Hochzeitskleid mit Spitzenbesatz an Büste und Schulterbereich. (#20)

Ein wunderschönes Hochzeitskleid mit Spitzenbesatz an Büste und Schulterbereich. (#20)

Absolut prinzessinnentauglich und glamourös tritt dieses Hochzeitskleid auf. Hier sind die Details und der Schnitt genau aufeinander abgestimmt. Im oberen Bereich verschönert der Spitzenbesatz die Büste und den Schulterbereich. Fast wie ein zartes Tuch legt sich die Spitzenware auf die Haut. Eine Schnürung sorgt für den körpernahen Sitz von der Büste bis zur Hüfte. Etwa auf dieser Höhe bekommt der Rock mehr Spielraum und fällt in einer fließenden Linie nach unten. Am unteren Saum fällt die Wiederholung des Spitzenmusters auf. Hinten verwandelt sich der Rock in die elegante, dezent schimmernde Hochzeitsschleppe. Besonders interessant bei diesem Stück ist der interessante Faltenwurf. Damit die Spitzenverzierung an den Schultern auch sichtbar bleibt, passt eine Hochsteckfrisur oder eine Kurzhaarfrisur am besten zu solchen Hochzeitskleidern. Auch bei der Auswahl des Schleiers solltest du darauf achten, die Zierelemente nicht zu überdecken.


Bildnachweis:© shutterstock – #1 Elina-Lava, #2 ivkatefoto, #3 Remark_Anna, #4 MaxFrost, #5 Alena Ozerova, #6 XQuadro, #7 Kuznetcov_Konstantin, Titelbild + #8 Elena Sikorskaya, #9 eosboy, #10 Gupanova Maryna, #11 Pro_Stock, #12 Lia Koltyrina, #13 Esin Deniz, #14 Angela Hawkey, #15 MaxSobeh, #16 Lia Koltyrina, #17 Wedding photography, #18 katielittle, #19 Lia Koltyrina, #20 PhotoMaximan

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply