Alle Bilder Heidelberg: 10 romantische Orte für Paare

Alle Bilder Heidelberg zeigen die Schönheit der Stadt. Wenn Paare ein verlängertes Wochenende, die Flitterwochen oder einen Urlaub planen, steht eine Stadt im Fokus: Heidelberg.

Alle Bilder: Heidelberg als Reiseziel für Paare

Alle Städte Deutschlands stehen für etwas Bestimmtes. Nun zeigen alle Bilder von Heidelberg, dass diese Stadt für Romantik steht. Malerisch zeigen sich Schlossruine und Altstadt, Einwohner und Touristen lieben diese Orte gleichermaßen. Dabei gibt es für Heidelberg noch nicht einmal eine bestimmte Jahreszeit, zu der die Stadt besonders lohnenswert ist, denn sie zeigt sich im Winter unter der weiß gezuckerten Schicht ebenso romantisch wie im Frühling, wenn die Blumen erwachen oder im Herbst, wenn sich die Blätter bunt färben. Der Sommer darf natürlich nicht fehlen, dann lockt die grüne Natur zu romantischen Ausflügen in die Umgebung.

Schon Johann Wolfgang Goethe schrieb einst in sein Tagebuch, dass Heidelberg etwas Ideals habe und das war vor rund 200 Jahren! Joseph von Eichendorff und Achim von Arnim waren ebenfalls begeistert, weitere bekannte Namen von bekannten Heidelberg-Liebhabern sind Robert Schumann und Mark Twain. Die Stadt am Neckar ist einzigartig, romantisch, verträumt und präsentiert sich mit einigen der schönsten Ausflugsziele für Paare.

Wichtiger Tipp: Da es so viele Menschen im Laufe des Jahres nach Heidelberg verschlägt, sollten die zu buchenden Zimmer am besten reserviert werden. Sicherlich lässt sich ein Teil der Stadt wunderschön kennenlernen, wenn ein Pärchen auf der Suche nach einem Hotel ist, doch ein wenig Frust macht sich dann sicherlich breit. Daher: Besser reservieren und die Zeit dafür verplanen, alle Bilder von Heidelberg  aus bester Position zu schießen!

Video: Schloss Heidelberg: Die baugeschichtliche Entwicklung

Die folgende Liste zeigt zehn wunderbar idyllische Ausflugsziele, die sich für einen romantischen Trip zu zweit eignen:

Alle Bilder zeigen das Schloss in Heidelberg

Es ist tatsächlich so, dass fast alle Bilder von Heidelberg die hiesige Schlossruine zeigen. Grund ist natürlich, dass es sich um die Hauptattraktion handelt, um eine der bekanntesten Schlossruinen Deutschlands. Künstler haben das Bild des Schlosses auf ihren Bildern festgehalten, Poeten haben die Ruine beschrieben. Das Schloss befindet sich am nördlichen Hang des Königstuhls, der sozusagen der Hausberg der Stadt ist. Die Ruine zeigt sich inmitten von grünen Wäldern mit einem hübschen Kontrast durch die Verwendung des Neckartaler Sandsteins mit seiner roten Farbe.

Gegenüber findet sich der Philosophenweg, auch der Neckar selbst sowie die Altstadt sind vom Schloss aus zu sehen. Ein wenig wirkt dieser Ort wie von einer Postkarte entnommen. Wer nicht laufen möchte, nimmt einfach die Bergbahn, die bis nach oben führt. Die Schlossruine ist ganzjährig geöffnet und kann zu jeder Tageszeit betreten werden. Tipp: Hier kann sogar geheiratet werden!

Der Hausberg der Stadt thront in einer Höhe von rund 600 m und ist ein ideales Ziel für alle Verliebten.

Der Hausberg der Stadt thront in einer Höhe von rund 600 m und ist ein ideales Ziel für alle Verliebten.(#01)

Alle Bilder vom Königsstuhl Heidelberg

Der Hausberg der Stadt thront in einer Höhe von rund 600m und ist ein ideales Ziel für alle Verliebten. Natürlich auch für alle anderen Besucher, die es gern malerisch mögen! Von hier aus ist das gesamte Neckartal zu überblicken, außerdem kommt die Architektur der Altstadt wunderbar zur Geltung. Wer sich nicht zu Fuß auf den Weg zum Gipfel machen möchte, nutzt die Heidelberger Bergbahn mit der Abfahrt nahe des Kornmarktes.

Dabei kann ein Aufstieg zu Fuß über die hiesige Treppe aber auch ein tolles gemeinsames Erlebnis werden, ist nur deutlich anstrengender als die Fahrt mit der Bergbahn. Tipp: Vor allem abends, wenn sich die Sonne hinter dem Heiligenberg gegenüber versteckt, entfaltet sich das ganze Klischee von bunten Farben und romantischer Stimmung. Für Paare einfach toll!

Die Alte Brücke ermöglicht die Überquerung des Neckars, was natürlich zu Fuß erfolgen sollte. Romantischer kann ein Spaziergang nicht sein, vor allem im Frühling und Sommer, wenn die Stadt zu buntem Leben erwacht.

Die Alte Brücke ermöglicht die Überquerung des Neckars, was natürlich zu Fuß erfolgen sollte. Romantischer kann ein Spaziergang nicht sein, vor allem im Frühling und Sommer, wenn die Stadt zu buntem Leben erwacht.  (#02)

Alle Bilder von der Alten Brücke in Heidelberg

Die Alte Brücke ermöglicht die Überquerung des Neckars, was natürlich zu Fuß erfolgen sollte. Romantischer kann ein Spaziergang nicht sein, vor allem im Frühling und Sommer, wenn die Stadt zu buntem Leben erwacht. Auch im Herbst ist der Blick von der Alten Brücke mit nichts zu vergleichen.

Alle Bilder Heidelberg, die von hier aus geschossen werden, zeigen eine atemberaubende Kulisse. Das gilt vor allem dann, wenn das Highlight der mittelalterlichen Architektur mit erfasst wird: das Brückentor auf der Seite der Stadt. Auf der Brücke selbst befindet sich eine Affenfigur, um die sich verschiedene Geschichten ranken. Angeblich verhilft das Streichen über den Spiegel, den der Affe in der Hand hält, zu Reichtum. Wer die Mäuse neben dem Affen streichelt, bekommt angeblich viele Kinder. Ein Tipp für alle Paare: Am besten beides streicheln!

Wenn ein Pärchen Heidelberg besucht, sollte der Liebesstein auf der Liste der Dinge, die besichtigt werden, nicht fehlen, daher steht er auch auf dieser Auflistung.

Wenn ein Pärchen Heidelberg besucht, sollte der Liebesstein auf der Liste der Dinge, die besichtigt werden, nicht fehlen, daher steht er auch auf dieser Auflistung.  (#03)

Heidelberger Liebesstein

Leider findet sich vom Heidelberger Liebesstein kein Bild, daher sollten alle Bilder, die bei einem Besuch gemacht werden, auch den Liebesstein zeigen! Doch wenn ein Pärchen Heidelberg besucht, sollte der Liebesstein auf der Liste der Dinge, die besichtigt werden, nicht fehlen, daher steht er auch auf dieser Auflistung. Er findet sich am anderen Flussufer, wenn von der Altstadt aus die Alte Brücke überquert wird.

Hier lassen sich Liebesschlösser anbringen, was von vielen Paaren gern gemacht wird. Angeblich war der Stein einst ein Teil des Heidelberger Schlosses, wobei andere Geschichten davon erzählten, dass der Fels, der rund 3,5 Tonnen wiegt, aus dem Kühlen Grund der Stadt stammt. Dort wiederum hat angeblich Joseph von Eichendorff seine Käthe heimlich getroffen. Was nun stimmt, kann nicht 100prozentig gesagt werden, doch das ist auch egal. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall und wo ließe sich der Liebesschwur besser erneuern als am Liebesstein?

Die Thingstätte ist ein Überbleibsel aus der Nazi-Zeit und wurde einst dazu errichtet, um hier Versammlungen abhalten zu können.

Die Thingstätte ist ein Überbleibsel aus der Nazi-Zeit und wurde einst dazu errichtet, um hier Versammlungen abhalten zu können.(#04)

Alle Bilder: Heidelberger Thingstätte

Die Thingstätte ist ein Überbleibsel aus der Nazi-Zeit und wurde einst dazu errichtet, um hier Versammlungen abhalten zu können. Heute wird die Thingstätte noch für Konzerte und Open Air Veranstaltungen genutzt. Auch in der Walpurgisnacht wurde die Thingstätte lange Zeit als Veranstaltungsort verwendet, heute ist dies aber verboten. Der Ort hat etwas Mystisches an sich, wirkt verträumt und ein wenig verwunschen. Wer seiner Liebsten einen Heiratsantrag machen möchte und dafür einen idealen Ort sucht, ist mit der Thingstätte gut beraten!

Der Philosophenweg ist auf der ganzen Welt bekannt und ist auf zahlreichen Postkarten und Erinnerungsfotos zu sehen.

Der Philosophenweg ist auf der ganzen Welt bekannt und ist auf zahlreichen Postkarten und Erinnerungsfotos zu sehen.(#05)

Alle Bilder von Heidelberg zeigen den Philosophenweg

Der Philosophenweg ist auf der ganzen Welt bekannt und ist auf zahlreichen Postkarten und Erinnerungsfotos zu sehen. Einst befand sich hier der Linsenbühlerweg, der durch die Weinberge der Region führte. Das war ungefähr im 17. und 18. Jahrhundert. Erst in der Spätromantik wurde der Weg als Philosophenweg bezeichnet und das aus dem einfachen Grund, weil hier so viele Philosophen unterwegs waren und sich auf ein paar ruhige Minuten trafen.

Auch die Professoren der Universität Heidelbergs trafen sich hier und führten anregende Gespräche. Heute genießen Touristen und Einheimische den Blick auf den Neckar und auf die Stadt selbst und fühlen sich, als hätte man sie auf eine Postkarte gesetzt. Beim Verweilen auf einer Bank lässt sich ein Heiratsantrag wunderbar unterbringen!

Geht es darum, alle Bilder von Heidelberg zu zeigen, so darf die Universität nicht fehlen.

Geht es darum, alle Bilder von Heidelberg zu zeigen, so darf die Universität nicht fehlen.(#06)

Die Universität der Stadt

Geht es darum, alle Bilder von Heidelberg zu zeigen, so darf die Universität nicht fehlen. Die „Ruperto Carola“ wurde bereits im Jahr 1386 gegründet und ist damit die älteste Hochschule von ganz Deutschland. Über 30.000 Studenten nutzen die verschiedenen Angebote, die hier unterbreitet werden, wobei die Uni viele Gebäude sowohl in der Alt- als auch in der Neustadt innehat. Alte und Neue Universität, Marstall und Bibliothek sind Beispiele für Gebäude, die zur Hochschule gehören und im ganzen Stadtgebiet verteilt sind.

Tipp: Unbedingt den Karzer besuchen! Dieser diente einst als Gefängnis für die Studenten und kann heute noch eindrucksvoll zeigen, wie wenig angenehm es dort zuging. Vielleicht eine Drohung für den Liebsten, falls er sich ein Fehlverhalten zuschulden kommen lässt?

Wer es romantisch mag, muss unbedingt die Neckarwiese mit dem oder der Liebsten besuchen.

Wer es romantisch mag, muss unbedingt die Neckarwiese mit dem oder der Liebsten besuchen.(#07)

Romantische Neckarwiese

Wer es romantisch mag, muss unbedingt die Neckarwiese mit dem oder der Liebsten besuchen. Alle Bilder von Heidelberg drehen sich um diese Wiese, die mit ihren fünf Hektar Größe begeistert und jährlich viele Tausend Besucher empfängt. Kinder spielen auf den hiesigen Spielplätzen, Eltern nutzen die Gelegenheit, um sich endlich einmal auszuruhen und nur zuzugucken.

Pärchen sitzen auf den teils versteckten Bänken und genießen den Blick auf das Heidelberger Schloss. Vor allem dreimal im Jahr, wenn die Schlossbeleuchtung festlich zelebriert wird, lohnt sich der Blick auf diese Sehenswürdigkeit. Danach findet ein Feuerwerk statt, das ebenfalls als Zeichen für die große Liebe gelten kann.

Wer die Stadt kennenlernen will, muss durch den Altstadtbereich Heidelbergs wandern.

Wer die Stadt kennenlernen will, muss durch den Altstadtbereich Heidelbergs wandern.(#08)

Heidelbergs Altstadt prägt alle Bilder

Wer die Stadt kennenlernen will, muss durch den Altstadtbereich Heidelbergs wandern. Sie ist mit all ihren kleinen Seitenstraßen und Cafés wunderbar malerisch, heimelig, romantisch und idyllisch. Und das zu jeder Jahreszeit! Vor allem die Architektur ist beeindruckend und zeigt interessante Bauweisen aus den Anfängen der Stadt, die 1196 das erste Mal urkundlich erwähnt worden ist.

Über allen Straßen, Gassen und Gebäuden thront das Schloss, außerdem ist die Altstadtgröße bemerkenswert. Rund 1380 Hektar misst sie, allerdings sind nur zehn Prozent davon mit den herrlichen Gebäuden versehen. Der Rest ist Wald und lässt Heidelberg damit zu einer enorm grünen Stadt werden. Etwa 10.000 Menschen leben im Altstadtbereich und genießen den Komfort der kurzen Wege und der guten Infrastruktur ebenso wie die romantischen und idyllischen Plätze.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch in „Scharffs Schlossweinstube“, die sich im Heidelberger Schloss befindet?

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch in „Scharffs Schlossweinstube“, die sich im Heidelberger Schloss befindet?(#09)

Gastro in Heidelberg: Alle Bilder von Cafés und Restaurants

Natürlich ist es an dieser Stelle nicht möglich, alle Bilder der Einrichtungen aus dem Bereich „Gastro“ zu zeigen. Dafür gibt es viel zu viele! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch in „Scharffs Schlossweinstube“, die sich im Heidelberger Schloss befindet? Die Weinstube ist mit der Bergbahn erreichbar, wer sie abends besuchen möchte, sollte allerdings lieber das Taxi rufen.

Montag ist Ruhetag, ansonsten ist das Lokal von 18:00 bis 22:00 Uhr täglich geöffnet. Die Küche wurde mit einem Michelinstern ausgezeichnet, das Restaurant eignet sich mit seinem märchenhaften Ambiente perfekt für ein Dinner für zwei.

Ein weiterer Tipp ist das Gasthaus „Zum Seppl“, das immer ab 17:00 Uhr geöffnet hat. Hier sind allerdings Sonntag und Montag die üblichen Ruhetage. Serviert wird „Essen wie bei Oma“, es geht deftig und typisch pfälzisch zu. „Zum Seppl“ ist das älteste Studentenlokal der Stadt, Paare genießen die Atmosphäre und das leckere Essen bei Gesang und Klaviermusik.

Ein letzter Tipp betrifft das Casa del Caffé in der Steingasse, das mit einzigartigen Kaffeespezialitäten aufwartet. Einmal eingekehrt, bleiben Paare gern etwas länger und genießen die freie Zeit zu zweit.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: S-F -#01: bluecrayola -#02: bluecrayola -#03: Aleksandr Kondratov -#04: _pisces2386-#05: _Tatsuo Nakamura -#06: mapman _-#07:_Iordanis -#08: Anirut Thailand _-#09: Horst Lieber

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply