Jagen in Namibia: Honeymoon im Naturreservat

Unter dem Motto „Jagen in Namibia“ werden exklusive Hochzeitsreisen zu den Naturreservaten im Südwesten Afrikas angeboten. Wunderschöne Landschaften und eine faszinierende Tierwelt machen den Honeymoon zu einem unvergesslichen Erlebn

Jagen in Namibia: Aufregende Safaris auf dem schwarzen Kontinent

Jagen in Namibia ist ein Trend, der Urlaubern neue Erfahrungen inmitten der einzigartigen Natur Südwestafrikas bietet und der im Einklang mit dem Naturschutz steht. Auf perfekt organisierten Safaris erhalten Touristen einen Einblick in die vielfältige Tierwelt des Landes. Jeden Tag warten neue Abenteuer sowie atemberaubende Eindrücke und machen diese Reise zu einem absoluten Traum für Verliebte.

Auf einer Jagdfarm verbindet man den Honeymoon in luxuriösen Unterkünften mit der Möglichkeit zu jagen und Ausflüge zu den schönsten Stellen der Natur zu unternehmen.

Namibia: Zahlen und Fakten

Namibia ist ein faszinierendes Reiseziel, das touristisch immer besser erschlossen wird, aber keinesfalls überlaufen ist. Hier erwarten die Reisenden Begegnungen mit einer fremdländischen Kultur, Wunderwelten der Natur und traumhafte Unterkünfte, die jeden gewünschten Komfort und Luxus bieten.

Folgenden Daten und Fakten vermitteln einen kleinen Überblick über das interessante Land am Atlantischen Ozean:

  • Fläche: 824.116 Quadratkilometer / Deutschland 357.386 Quadratkilometer
  • Einwohnerzahl: zwei Millionen
  • Einwohner pro Quadratkilometer: 2,6 / Deutschland: 232
  • Hauptstadt: Windhoek
  • Einwohnerzahl Hauptstadt: 322.500
  • Währung: Namibia-Dollar
  • Religion: 87 Prozent Christentum
  • Amtssprache: Englisch
Die NAPHA (Namibia Professional Hunting Association) sorgt mit strengen Auflagen dafür, dass angewandter Naturschutz und nachhaltige Trophäenjagd in Einklang gebrachte werden.

Die NAPHA (Namibia Professional Hunting Association) sorgt mit strengen Auflagen dafür, dass angewandter Naturschutz und nachhaltige Trophäenjagd in Einklang gebrachte werden.(#01)

Jagen in Namibia im Einklang mit der Natur

Die NAPHA (Namibia Professional Hunting Association) sorgt mit strengen Auflagen dafür, dass angewandter Naturschutz und nachhaltige Trophäenjagd in Einklang gebrachte werden. Eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und der respektvolle Umgang mit den Tieren stehen im Zentrum der Bemühungen dieser Organisation. Die Anbieter der Safaris sind bestrebt, mit Hilfe von Naturschutzprogrammen bedrohte Arten zu schützen und dafür zu sorgen, dass durch das Bejagen ein natürliches Gleichgewicht erhalten bleibt.

Selbst der WWF toleriert die Trophäenjagd, sofern diese Teil eines umfassenden Schutz- und Nutzungskonzepts ist. Das Jagen von großen Tieren dient auch dazu, ein möglichst friedliches Zusammenleben von Menschen und Tieren zu gewährleisten. Für die afrikanische Bevölkerung, die extrem stark wächst, sind Elefantenherden beispielsweise eine Bedrohung, die Ernten vernichtet. Löwen werden gefürchtet, da sie die Herden von Nutztieren stark dezimieren.

Gezieltes Bejagen ist deswegen innerhalb der Regionen, in denen die Population dieser großen Tiere zu stark wächst, sinnvoller Bestandteil des Artenschutzes. Dadurch wird Wilderei verhindert und den Einheimischen die Möglichkeit gegeben, am Tierschutz zu verdienen. Das führt wiederum dazu, die Sensibilität für den Tier- und Naturschutz zu erhöhen.

Abgesehen davon geht es den meisten Jagdtouristen nicht nur um die Jagd, sondern auch darum, Eindrücke von der faszinierenden Natur Namibias zu gewinnen und überwiegend Tiere wie Antilopen, Stachelschweine oder Zebras zu jagen. Diese Art der kontrollierten Jagd ist mit der Jagd in heimischen Wäldern vergleichbar, die ebenfalls unverzichtbar ist, um das Gleichgewicht zwischen Tier- und Pflanzenwelt zu schützen.

Video: Jagd in Namibia

Hochzeitsreisen zu den Wunderwelten Namibias

Flitterwochen auf einer Jagdfarm sind etwas ganz Besonderes. Namibia ist ein Land, das mit einer Natur begeistert, die sehr vielfältig ist. Eine Reise allein wird kaum ausreichen, um die schönsten Seiten des Landes zu entdecken. Die seit Jahrtausenden unveränderte Naturlandschaft, die üppige Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt und nicht zuletzt die wunderschönen Unterkünfte auf einer Farm im privaten Naturreservat bilden die Kulisse für Hochzeitsreisen, die man niemals vergessen wird.

Neben dem Abenteuer zu jagen und der Entspannung am Pool bietet dieses zauberhafte Land in Afrika die Möglichkeit, Ausflüge zu den schönsten Landschaften auf dem schwarzen Kontinent zu unternehmen.

Namibia Honeymoon: Zu zweit die traumhafte Natur genießen

Nach den Aufregungen der Hochzeitsvorbereitungen und der Hochzeit wünschen sich viele Paare für die Hochzeitsreise Ziele, an denen sie sich optimal erholen und entspannt ins Abenteuer Ehe starten können. Andererseits sollte das perfekte Reiseland auch Möglichkeiten für interessante Ausflüge und spannende Aktivitäten bereithalten.

Namibia bietet alles, was man sich von den Flitterwochen wünscht und ist ein absoluter Traum für frisch verheiratete Paare:

  • Erholung pur auf der Jagdfarm
  • aufregende Safaris
  • unvergessliche Ausflüge
Namibia begeistert seine Gäste mit einer unvorstellbaren Weite, roter Wüste und wunderschönen Nationalparks, wo die Artenvielfalt geschützt und bewahrt wird.

Namibia begeistert seine Gäste mit einer unvorstellbaren Weite, roter Wüste und wunderschönen Nationalparks, wo die Artenvielfalt geschützt und bewahrt wird.(#02)

Erholung pur auf der Jagdfarm

Namibia begeistert seine Gäste mit einer unvorstellbaren Weite, roter Wüste und wunderschönen Nationalparks, wo die Artenvielfalt geschützt und bewahrt wird. Aber auch Städte wie Swakopmund und Windhoek sind Highlights einer Reise nach Südwestafrika. Die Lodges sind hervorragend auf Paare eingerichtet, die auf dem schwarzen Kontinent ihre Flitterwochen verbringen möchten.

Mit der komfortablen Ausstattung erfüllen die Unterkünfte auch gehobene Ansprüche an eine Hochzeitsreise. Dennoch ist ein Urlaub dort etwas ganz Besonderes, denn anders als im Hotel in den touristischen Hotspots ermöglicht der Aufenthalt auf einer Jagdfarm einen viel intensiveren Kontakt zur Natur des Landes.

Die Weite des mit zwei Millionen Einwohnern dünn besiedelten Landes ermöglicht Naturerfahrungen, von denen das junge Paar mit Sicherheit noch seinen Enkelkindern erzählen wird. Es gibt kleine familiengeführte Jagdfarmen, wo man individuelle Reiseträume verwirklichen kann und große luxuriöse Lodges, die allen Komfort bieten, den man von exklusiven Hochzeitsreisen erwartet.

Die meisten Urlaubsdomizile sind mit Annehmlichkeiten wie Swimmingpools, Wellnessbereichen und Grillplätzen ausgestattet. Viele dieser Farmen verwöhnen ihre Gäste mit hochwertigen, selbst erzeugten Lebensmitteln und bieten inmitten malerischer Landschaften die besten Voraussetzungen dafür, sich gemeinsam von Stress und Hektik zu erholen.

Es stehen komfortable Doppelzimmer zur Verfügung, aber es besteht auch die Möglichkeit, eine Farm zu wählen, auf der die Reisenden in großzügigen Bungalows untergebracht werden und somit ein Maximum an Ruhe und Privatsphäre genießen. Im Hinblick auf die landschaftliche Umgebung ist die Vielfalt ebenfalls groß. Lodges im wilden Bergland, nahe der Steppe oder im Buschland sowie am Namib Wüstenrand sind nur einige der Beispiele für die Vielzahl an Möglichkeiten, Namibia während der Flitterwochen zu entdecken.

Die Lodges liegen an den schönsten Stellen der Natur inmitten privater Naturreservate, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Tierwelt zu hegen und das Jagen nach ethischen Prinzipien durchzuführen.

Die Lodges liegen an den schönsten Stellen der Natur inmitten privater Naturreservate, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Tierwelt zu hegen und das Jagen nach ethischen Prinzipien durchzuführen.(#03)

Exklusive Safaris

Die Lodges liegen an den schönsten Stellen der Natur inmitten privater Naturreservate, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Tierwelt zu hegen und das Jagen nach ethischen Prinzipien durchzuführen. Auf den Jagdfarmen hat man sich darauf spezialisiert, den Gästen zu ermöglichen, an einer klassischen Safari-Jagd im Zelt teilzunehmen oder auf kürzere Jagdausflüge innerhalb der Gebiete zu gehen, für die spezielle Konzessionen vergeben werden.

Das Jagen ist ein wichtiger Bestandteil des Wildmanagements und erfolgt nach strengen Prinzipien. Die selektive Reduktion des Tierbestands ist unverzichtbar, damit die wunderschöne Natur Namibias im Gleichgewicht bleibt.

Jagen in Namibia ist ein großartiges Erlebnis inmitten einer unberührten Landschaft im Naturreservat. Für passionierte Jäger ist Namibia ein absoluter Traum, der ganz andere Erfahrungen ermöglicht als das Jagen in heimischer Natur. Das Terrain ist teilweise sehr schwer zu überblicken und die Verhaltensweisen der exotischen Tiere stellen die Jäger vor große Herausforderungen. Oft sind ausgedehnte Pirschgänge erforderlich, die für Spannung sorgen und das Jagen mit großem Kaliber zu einem aufregenden Abenteuer machen.

Die Jagdfarmen erarbeiten zusammen mit dem Ministerium für Naturschutz und Tourismus Abschussquoten für die verschiedenen Tierarten, wobei bevorzugt alte Tiere oder schwache Jungtiere bejagt werden, um den Genpool gesund zu erhalten. Das Jagdabenteuer kann als einmaliger Jagdausflug oder als mehrwöchige Jagdsafari organisiert werden.

Die Touristen werden mit buschtauglichen Fahrzeugen ins Jagdgebiet gefahren und je nach Tierart erfolgt eine Pirsch- oder eine Ansitzjagd. Teams aus Jagdführern und Fährtenlesern stehen den Urlaubern zur Seite und stellen sicher, dass die Jagd sachgemäß erfolgt.

Video: Skeleton Coast & Cape Cross • Namibia • Weltreise Vlog #144

Unvergleichliche Ausflüge

Während der Hochzeitsreise im Naturreservat gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Namibia zu entdecken. Ausflüge führen zu reizvollen Zielen des Landes oder kulturellen Highlights in den Städten:

  • Kalahari
  • Sossusvlei und Dead Vlei
  • Versteinerter Wald
  • Fischfluss Canyon
  • Skelettküste Nationalpark
  • Etoscha Nationalpark
  • Waterberg Plateaupark
  • Lebendige Museen
  • Windhoek
  • Swakopmund

Ein Ausflug in die Kalahari, der größten zusammenhängenden Sandfläche der Welt, gehört mit Sicherheit zu den eindrucksvollsten Erlebnissen. Die unendlich erscheinende Sandfläche, Tiere wie Antilopen, Löwen, Leoparden und afrikanische Wildhunde sowie Begegnungen mit dem stolzen Volk der San, das hier seit 60.000 Jahren lebt, sind Höhepunkte einer Afrikareise.

Zu den höchsten Sanddünen der Welt geht es bei einem Trip zur Namib Wüste, wo mit dem Sossusvlei und dem Dead Vlei zwei landschaftliche Attraktionen auf Namibia Touristen warten. Der unter Denkmalschutz stehende Versteinerte Wald mit 280 Millionen Jahre alten Baumstämmen und der Fischfluss Canyon, der nach dem Grand Canyon in den USA zweitgrößte Canyon ist, sind weitere interessante Sightseeingziele.

Highlight jeder Namibiareise ist eine Fahrt zu einem der riesigen Nationalparks wie beispielsweise dem Skelettküste Nationalpark an der Atlantikküste mit dem weltweit größten Schiffsfriedhof. Ein weiteres Beispiel ist der berühmte Etosha-Nationalpark, eines der wichtigsten Naturreservate Afrikas, der komplett eingezäunt ist, um die Tiere optimal zu schützen.

Am mehreren Stellen des Landes hat man die Möglichkeit, die sogenannten „Lebenden Museen“ zu besuchen, wo die kulturellen Eigenheiten Namibias bewahrt werden und den Menschen die Möglichkeit geboten wird, ein geregeltes Einkommen zu erzielen. Neben den Wunderwelten der Natur und Kultur Namibias sind die Städte Windhoek und Swakopmund weitere reizvolle Ausflugsziele.

Eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Windhoek führt zu interessanten Bauten aus der Kolonialzeit, als Namibia deutsche Kolonie war und ermöglicht Einblicke ins moderne Leben des Landes. Bei einer Tour zur Küstenstadt Swakopmund kann man das Sightseeing sogar mit einem Badeaufenthalt am Atlantik verbinden und ebenfalls koloniale Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Ein romantischer Höhepunkt des Honeymoons ist mit Sicherheit eine Sternenbeobachtung, denn im extrem dünn besiedelten Land und weit weg vom Lichtsmog der Großstädte kann man den südlichen Sternenhimmel fantastisch beobachten.

Ein romantischer Höhepunkt des Honeymoons ist mit Sicherheit eine Sternenbeobachtung, denn im extrem dünn besiedelten Land und weit weg vom Lichtsmog der Großstädte kann man den südlichen Sternenhimmel fantastisch beobachten.(#04)

Absolutes Highlight für Verliebte: Sternenbeobachtungen in Namibia

Ein romantischer Höhepunkt des Honeymoons ist mit Sicherheit eine Sternenbeobachtung, denn im extrem dünn besiedelten Land und weit weg vom Lichtsmog der Großstädte kann man den südlichen Sternenhimmel fantastisch beobachten. Der Gamsberg, größter Tafelberg Namibias mit einem 2,5 Kilometer langen Plateau, ist einer der weltweit schönsten Beobachtungsstandorte des Sternenhimmels. Dieser Ausflug ist ein absoluter Traum für Flitterwöchner.

Jagen in Namibia: Afrika hautnah erleben!

Eine exklusive Jagdreise nach Namibia führt Jungvermählte zu Wunderwelten der afrikanischen Natur und bietet nicht nur die Gelegenheit zu jagen, sondern auch Entspannung und Erholung in komfortablen Lodges, unvergessliche Naturerlebnisse und vielfältige Ausflugsziele. Flitterwochen nach Südwestafrika sind etwas ganz Besonderes und ermöglichen, gemeinsam Erinnerungen zu sammeln, die man mit Sicherheit niemals vergessen wird.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: 2630ben -#01: Sugrit Jiranarak -#02: Sandra Mori -#03: BlueOrange Studio-#04: Chris Troch

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply